Unsere Leistungen gegen Ihre Falten

Vielfältige Behandlungsmethoden für faltenfreie Haut

Wir werden alle älter – auch wenn wir uns nicht immer darüber freuen. Denn obwohl wir uns oft jünger fühlen, als wir eigentlich sind, so verrät insbesondere unsere Haut im Gesicht gerne unser wahres Alter, oder macht uns sogar noch älter. Doch jugendliche, straffe Haut und ein frischer Teint gelten als Schönheitsideal. Oder wir möchten einfach unserem gefühlten Alter entsprechend aussehen.

Dass die Haut im Gesicht altert und wir Falten entwickeln, ist ein ganz normaler biologischer Vorgang. Wie schnell sich Falten bilden, ist zu einem nicht geringen Teil genetisch gesteuert und abhängig vom Hauttyp. Besonders bei hellhäutigen Menschen mit dünner Haut entstehen erste Fältchen im Gesicht bereits ab dem 30. Lebensjahr. Weitere Einflussfaktoren sind die individuelle Lebensweise – beispielsweise Ernährung, Schlaf, Rauchen, Stress, Alkoholkonsum oder regelmäßige körperliche Bewegung – aber auch Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung, Luftverschmutzung und Substanzen, die in unserer Nahrung vorkommen und unseren Körper belasten. Weiterhin altert die Haut von Frauen und Männern unterschiedlich: Während Frauen früher feine Knitterfältchen (zum Beispiel an den Wangen oder um die Lippen herum) bekommen, dominieren bei Männern später markante, tiefe Falten.

Wer mit seinen Falten unglücklich ist, muss sich damit nicht abfinden. Heutzutage bietet uns die moderne Plastische und Ästhetische Chirurgie zahlreiche Möglichkeiten der Faltenbehandlung, um so die Zeit zumindest optisch ein wenig zurückzudrehen. Neben einer Faltenunterspritzung mit beispielweise Botulinumtoxin (Botox) oder Hyaluronsäure gibt es verschiedene Methoden des chirurgischen Facelift.

Zusammen mit Prof. Dr. Brenner und seinem Team entscheiden wir uns für die am besten für Sie geeignete Methode, die Ihre individuellen körperlichen Voraussetzungen und Ihre persönlichen Wünsche berücksichtigt.

Eine Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin (Botox) oder Hyaluronsäure kann gezielt und sehr effektiv einzelne mimische oder statische Fältchen mindern. Weiterhin sind mit Hyaluronsäure auch großflächige Unterfütterungen – zum Beispiel bei eingefallenen Wangen – möglich, was eine Alternative zu einem Facelift sein kann. Allerdings handelt es sich bei einer Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin (Botox) oder Hyaluronsäure nur um eine temporär wirksame Methode, da diese Substanzen nach wenigen Monaten vom Körper wieder abgebaut werden. Daher empfehlen wir bei ausgeprägteren Falten und Hauterschlaffungen im Gesicht unter Umständen eher einen chirurgischen Facelift oder eine Faltenunterspritzung mit Eigenfett. Eigenfett ist dauerhaft haltbar und eignet sich unter anderem auch sehr gut für eine Unterspritzung der Lippen. Diese Behandlung hat den Vorteil, dass wir zugleich mit einer kleinen Fettabsaugung die ein oder andere Problemzone am Körper korrigieren können.

Eine Faltenbehandlung ist heute nur noch mit sehr wenigen Risiken und Nebenwirkungen verbunden. Ärzte mit einer langjährigen Erfahrung werden Falten ohne unerwünschte Nebeneffekte korrigieren. Daher müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihr Gesicht nach der Faltenbehandlung unnatürlich wirken könnte. Unser Ziel ist es, dass man Ihnen Ihre Faltenbehandlung gar nicht anmerkt – sondern dass Sie lediglich ein paar Falten weniger haben und wieder frisch und jünger aussehen. Dazu können Sie auch selbst beitragen, indem Sie die ärztlichen Ratschläge für die Zeit vor und nach der Faltenbehandlung beachten.

Wenn Sie sich für eine Faltenbehandlung von unserem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie interessieren, empfehlen wir Ihnen, sich unsere Leistungen auf den folgenden Seiten durchzulesen. Gerne beantworten wir Ihnen telefonisch oder bei einer persönlichen Beratung Ihre Fragen. Um mit uns in Kontakt zu treten, rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail.